So sparen Sie im Alltag Energie und Geld

Österreich spart Energie 01: © BMLFUW/Helmrich
Energiesparen im Haushalt unterstützt den Klimaschutz und senkt maßgeblich die eigenen Kosten.  Mit dem klima:aktiv Energiesparcoach des Lebensministeriums können Sie spielerisch herausfinden, wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihr Energiesparpotential optimal nützen können.

Energie und Geld sparen im Alltag ist in vielen Lebensbereichen möglich – ob mit einer spritsparenden Fahrweise, durch den Kauf von energieeffizienten Elektrogeräten oder indem man energiesparend heizt und das eigene Haus gut dämmt. Mit dem Energiespar-Coach am Handy oder im Internet erhalten Sie wertvolle Tipps zu den Themen Spritsparen; Radfahren und öffentlicher Verkehr; Elektrogeräte und Beleuchtung; Heizen, Kühlen und Warmwasser sowie Bauen, Sanieren und Dämmen. Damit profitieren Sie gleich doppelt: Sie sparen Energie und Geld und schützen unsere Umwelt und das Klima. Machen Sie mit auf www.oesterreichspartenergie.at

Wer öfter mal zu Fuß geht, auf das Fahrrad umsattelt oder die Öffis benützt, spart Geld, Stress im Stau und die Umwelt freut sich über weniger Abgase. Wenn das Auto unvermeidbar ist: Eine spritsparende Fahrweise kann den Treibstoffverbrauch bis zu 20% reduzieren – das sind bis zu 110 Euro im Jahr. Wo Sie eine Spritsparstunde buchen können, finden Sie auf www.spritspar.at

Der Standby-Modus ist ein wahrer Energieverschwender. Wann immer möglich, sollten Sie Geräte daher abschalten und komplett vom Netz trennen. Verwenden Sie schaltbare Steckerleisten oder Steckdosen bei Geräten, die nicht mit einem Netzschalter ausgestattet sind. Ein durchschnittlicher Haushalt kann so bis zu 100 Euro im Jahr sparen.  Beim Kauf von Elektrogeräten lohnt ein Blick auf das Energieeffizienz-Label. Die sparsamsten Produkte finden Sie auf www.topprodukte.at

Mit einer thermischen Sanierung von Außenwänden, Geschoßdecke und Kellerboden sowie dem Tausch von Fenstern und Türen können die Energiekosten um bis zu 60% gesenkt werden. Einfache Maßnahmen wie Heizung entlüften, Heizkörper nicht verdecken, Räume nicht überheizen, etc. können die Heizkosten eines Einfamilienhauses um bis zu 470 Euro verringern.

Die wichtigsten Tipps für den Haushalt und unterwegs sind in einer kleinen Broschüre zusammengefasst, die Sie auf www.klimaaktiv.at/publikationen herunterladen oder bestellen können.