Neues Online-Service der AK: Hilfe beim Steuerausgleich für freie Dienstnehmer

Logo der Arbeiterkammer Kärnten

Freie Dienstnehmer müssen sich um vieles selbst kümmern, auch um ihre Einkommenssteuererklärung. Die AK bietet „Freien“ ein neues Service an, damit sie die jährliche Steuererklärung schnell und effizient abwickeln können. Das neue Infopaket im Internet liefert Antworten auf sozial- und arbeitsrechtliche Fragen und bietet ein Video, das beim Ausfüllen des Formulars behilflich ist.

Spätestens bis Ende April müssen freie Dienstnehmer, die mehr als 11.000 Euro bezogen haben, ihre Steuererklärungsformulare zum Finanzamt bringen. Jene, die es online erledigen, haben immerhin noch bis 30. Juni Zeit dafür. Neben dem eigentlichen Steuerformular E1 ist die Beilage E1a auszufüllen. „Mit dieser umfangreichen Beilage haben freie Dienstnehmer oft ihre Schwierigkeiten“, wissen die AK-Steuerexperten.

Um „Freie“ bei ihrer Steuererklärung zu unterstützen, hat die ARBEITERKAMMER ein Video entwickelt, das das Ausfüllen der E1a-Beilage erläutert. Beantwortet werden beispielsweise Fragen zur Abschreibung von Arbeitsmaterialen sowie Porto- und Fahrtspesen oder zur Geltendmachung von Sozialversicherungsbeiträgen.

Neben dem Video finden freie Dienstnehmer auf der AK-Homepage ab sofort einen eigenen Servicebereich, wo steuer- und sozialrechtliche Aspekte erörtert werden. Hier erhalten sie alle Infos zu ihrem Dienstvertrag, zur Höhe der zu leistenden Sozialversicherungsbeiträge und zur steuerlichen Auswirkung, wenn sie mehrere Jobs ausüben.

Web-Tipp:
kaernten.arbeiterkammer.at/freiedienstnehmer

Tipps. Service. Information. Der AK-Newsletter. Jetzt bestellen:
kaernten.arbeiterkammer.at