Broschüre "gleiches Recht für beide" bietet Informationen in Beziehungs- und Trennungsfragen

Logo des Frauenreferates Kärnten
Frauenlandesrätin Beate Prettner stellte im Zuge ihrer Frauensprechtagstour in Villach gemeinsam mit Stadträtin Hilde Schaumberger und Frauenbeauftragter Helga Grafschafter die neue Broschüre „gleiches Recht für beide“ vor. „Das Druckwerk enthält wichtige Information rund um die Ehe und Lebensgemeinschaften für die guten und auch für die weniger guten Zeiten“, erläuterte Prettner. Die Broschüre soll keine professionelle Rechtsberatung ersetzen, aber die wichtigsten Erstinformationen abdecken.

Nach wie vor gehöre es zum Lebensziel junger Menschen, eine Beziehung einzugehen und eine Familie zu gründen. Allerdings seien viele nicht genügend über die rechtlichen Hintergründe informiert, erklärte Grafschafter. „Ein guter Wissensstand kann Auseinandersetzungen und Trennungen zwar nicht verhindern, wohl aber Nachteile mindern, die man aus einer Trennung erfahren kann“, sagte Prettner.

„Die Erfahrungen haben uns gelehrt, dass es meist die gleichen Fragen sind, die Männer und Frauen beschäftigen, wenn sie den Bund der Ehe schließen. So ist es nicht egal ob man verheiratet ist, in einer eingetragenen Partnerschaft lebt oder nicht. Die rechtlichen Konsequenzen treten dann auf, wenn etwas passiert, beispielsweise wenn jemand im Krankenhaus liegt oder wenn es zu einer Scheidung kommt“, erklärte Christa Zettinig von der Frauenberatungsstelle Villach. Auch die Aufteilung der während der Ehe erwirtschafteten Güter sei nach einer Trennung nicht zu unterschätzen. Denn bei einer Scheidung sind eheliche Gebrauchsvermögen und Ersparnisse grundsätzlich unter beiden Ehepartnern aufzuteilen. Hier sind auch Schulden, die mit den ehelichen Ersparnissen in einem inneren Zusammenhang stehen, berücksichtigt.

Die Broschüre „Gleiches Recht für beide“ ist ab sofort im Referat für Frauen und Gleichbehandlung kostenlos erhältlich.
Nähere Informationen unter 0800 20 33 88 oder per Email frauen@ktn.gv.at.

Infos dazu finden Sie auch im Internet unter www.frauen.ktn.gv.at