Wasserversorgung

Gemeindewasserversorgungsanlage St. Margareten

Bildquellenangabe: Rauchenberger (Carnica Region Rosental)

Die Trinkwasserversorgung zählt wohl zu den wichtigsten Infrastrukturaufgaben der Gemeinde
St. Margareten im Rosental

In der Gemeinde St. Margareten im Rosental gibt es eine Gemeindewasserversorgungsanlage mit einem Leitungsnetz von ca. 14 km.  Weiters gibt es noch mehrere Wassergenossenschaften, sowie Gemeinschafts- und Einzelwasserversorgungsanlagen.

Die Gemeindewasserversorgungsanlage verfügt derzeit über 3 Quellen mit einer Gesamtschüttung von ca.  8 L / Sekunde. Das daraus gewonnene Trinkwasser wird in 3 Hochbehältern mit einem Gesamtsfassungsvermögen von 230 m³ gesammelt.

Im Jahre 1995 wurde auch eine Pumpleitung mit 2 Pumpstationen errichtet, mit der bei Bedarf oder Wasserknappheit auch eine Wassergenossenschaft mit Trinkwasser versorgt werden kann.

Obwohl die Quellen der Gemeindewasserversorgungsanlage derzeit eine ausreichende Schüttung haben, ist für die Zukunft geplant, neue Quellen zu erschließen, einen neuen Hochbehälter zu errichten, um auch langfristig die Wasserversorgung sicherzustellen.

Weiters wurde auch im Zuge des Kanalbaues das Leitungsnetz der Gemeindewasserversorgungsanlage digitalisiert.

Anschlussgrad und Verbrauch Gemeindewasserversorgungsanlage

  Jahr     Zahl der
  Verbraucher  
  Verbrauch in m³  
  2007   370   25.356
  2008   369   24.078
  2009   365     20.715
  2010   366   23.536
  2011   364   23.953
  2012   377   24.537
  2013   389   23.820
  2014   392   21.913
  2015   394  25.823
  2016  402  25.695

*) Einwohner mit Hauptwohnsitz **) lt. Wasserzähler


Jährliche Trinkwasseruntersuchung
Laut der Trinkwasser-Informationsverordnung, hat der Betreiber einer Wasserversorgungsanlage die Abnehmer regelmäßig über die Qualität des Trinkwassers zu informieren. Nachfolgend können Sie daher die amtlichen Untersuchungsergebnisse des Jahres 2017 als pdf. Datei herunterladen.  

Downloads